Loading...

Lost in Deutschland 07: Wochenmärkte

1,278 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jun 6, 2011

Als ich in Dortmund wohnte, war ich regelmäßig auf dem Hombrucher Wochenmarkt einkaufen. In der Tat habe ich mich fast ausschließlich von dem Markt ernährt. Kartoffel noch mit Erde bedeckt; Eier, deren Gelbe richtig gelb war; die köstliche westfälische Spezialitäten Möpkebrot und Panhas von der Fleischerin.

Früher in Hamburg war es der Wandsbeker Wochenmarkt, dass mich vor dem Verhungern schützte. Das war jene Zeit von Räucheraal und Heideschnucken, Büsumer Krabben und Äpfel aus dem alten Land. Später, auf dem Münsteraner Domplatz, gab es für mich Bobbes und Knabbeln. In Düsseldorf, ABB-Senf frisch vom Faß und Stielmus.

Das alles gibt es auf den deutschen Wochenmärkten, die in jeder Stadt frische Produkte aus der Region anbieten. Und das gibt es in England nur in viel kleinerem Maß. Da finden Wochenmärkte oft nur einmal im Monat statt -- und heißen wohl deswegen nicht erwartungsgemäß „weekly markets".

Dabei liegt man in Deutschland mit dem Begriff „Wochenmarkt" auch nicht so richtig. Denn viele von diesen sogenannten Wochenmärkten -- wie dem in Dortmund-Hombruch etwa -- finden schon mehrmals in der Woche statt. Das ist dann auch kein „Wochenmarkt" mehr, oder?

Loading...

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...