Loading...

NÜRNBERG-ST. JOHANNIS (N), Ev. Friedenskirche - Vollgeläute (Turmaufnahme)

25,987 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 27, 2014

Tonfolge: fis°-h°-cis¹-dis¹-e¹-fis¹-gis¹-h¹-cis²-e²-fis²

11: VEIT-DIETRICH-GLOCKE
Schlagton: fis²-2
Gewicht: 176 kg
Durchmesser: 630 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

10: GEORG-PHILIPP-HARSDÖRFFER-GLOCKE
Schlagton: e²-2
Gewicht: 258 kg
Durchmesser: 711 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

9: SIGISMUND-VON-BIRKEN-GLOCKE
Schlagton: cis²-2
Gewicht: 454 kg
Durchmesser: 852 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

8: MARTIN-SCHALLING-GLOCKE
Schlagton: h¹-2
Gewicht: 663 kg
Durchmesser: 964 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

7: LAZARUS-SPENGLER-GLOCKE
Schlagton: gis¹-2
Gewicht: 794 kg
Durchmesser: 1.047 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

6: BETGLOCKE
Schlagton: fis¹-2
Gewicht: 1.126 kg
Durchmesser: 1.185 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

5: KINDERGOTTESDIENSTGLOCKE
Schlagton: e¹-3
Gewicht: 1.280 kg
Durchmesser: 1.237 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

4: BISCHOF-MEISER-GLOCKE
Schlagton: dis¹-1
Gewicht: 1.588 kg
Durchmesser: 1.317 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

3: LUTHERGLOCKE
Schlagton: cis¹-2
Gewicht: 2.270 kg
Durchmesser: 1.487 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

2: JOHANNISGLOCKE
Schlagton: h°-2
Gewicht: 3.523 kg
Durchmesser: 1.693 mm
Gießer und Gussjahr: F. W. Schilling (Heidelberg) 1959

1: FRIEDENSGLOCKE
Schlagton: fis°-3
Gewicht: 8.330 kg
Durchmesser: 2.344 mm
Gießer und Gussjahr: Franz Schilling Söhne (Apolda) 1928*
* Auf der Glocke ist 1927 als Gussjahr angegeben. Dies bezeichnet das Jahr des Erstgusses. Am 11.8.1928 wurde der Guss auf Grund eines Gussfehlers wiederholt.

- - -

Das Geläut der Nürnberger Friedenskirche ist das schwerste und tontiefste der Stadt Nürnberg sowie das tontiefste Geläut einer evangelischen Kirche in Bayern überhaupt. Angeführt wird der 11-stimmige Glockenchor von der Friedensglocke, die noch aus dem Vorgängergeläut erhalten ist. Im Zweiten Weltkrieg musste sie zwar abgeliefert werden, kehrte jedoch im Jahr 1948 wieder von einem Glockenlager in der Eifel zurück und wurde im Folgejahr erneut auf den Turm gezogen. Jeden Freitag um 15:00 Uhr erklingt ihr mächtiges fis° zum Gedenken an die Sterbestunde Christi.

- - -

Die eindrucksvolle Friedenskirche im Nürnberger Stadtteil St. Johannis, nordwestlich der historischen Altstadt gelegen, wurde in den Jahren 1925 bis 1928 nach Plänen des aus Nürnberg stammenden Architekten German Bestelmeyer errichtet. Nach schweren Kriegszerstörungen baute man das Gotteshaus in den Jahren 1950 bis 1952 wieder auf. Das Eingangsportal lehnt sich in seiner Gestaltung an romanische Vorbilder an. Im Inneren ist der Peringsdörfer-Altar das wohl wertvollste Ausstattungsstück.

- - -

Herzlichen Dank an die Verantwortlichen der St.-Johannis-Gemeinde für die Ermöglichung der Aufnahme dieses monumentalen Geläuts!

© Video und sämtliche Fotos: unteroktav

Um das Video wegen der langen Läutedauer nicht monoton werden zu lassen, wurden immer wieder Fotos rund um das Gotteshaus bzw. das Geläut eingebaut. Es lohnt sich daher, den Film ganz anzusehen.
Für dieses Jahr wird dies das letzte Glockenvideo hier bei YT sein. Viel Genuss beim Ansehen/-hören!

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...