PL

Loading...

You're viewing YouTube in English (US).
Switch to another language: | View all
You're viewing YouTube in English.
Switch to another language: | View all

Dschungel am 28.8.1986 - Neues aus der Discoforschung - ©hoffmeister.tv

30,882 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Aug 16, 2007

(musste leider den original soundtrack swappen- arm durch erfolg? - nein danke!)

NEUES AUS DER DISCOFORSCHUNG.
Bei Ausgrabungen in Berlin, fand sich im jahre 2006 forlgendes Video8 Band, dass in aufwendigem Verfahren in Bangkok digitalisiert wurde ( pantip).
Es war nicht nur dem Normalsterblichen verboten im Dschungel zu drehen, es war ueberhaupt verboten. (Wir sind alle weltberühmt, das weiss blos keiner!) Nun, der Dschungel war schon zu Lebzeiten stilbildende Legende, und ist jetzt schon fast eine Generation lang dicht. Aber es weilen noch ein paar Lebende unter uns, die sich zwar erinnern wollen, aber nicht mehr koennen, denn sie waren dabei. Hier die kleine Gedaechtnisstuetze.
Fuer die auch damals schon schnelllebige Clubcultur hatte sich der Dschungel lange gehalten, ca. 14 Jahre allein in der Nuernberger Str. in Charlottenburg, von wo aus die Bretterbude ueber Kontinente hinweg ihren Ruhm entfaltete. Wenn man sich den kl. Video8 Streifen anschaut mag man es kaum glauben.
Mit dem Fall der Mauer ging dann das ganze WEST!berliner Nachtleben incl. Dschungel die Spree runter.
Wollte einfach keiner mehr im Hellen, oder einem Skoda Pulover gegenueber sitzen. Sie hatten auch das teure Koks satt, waren mit der eigenen Karriere, den Kindern oder beidem beschaeftigt; jedenfalls gingen sie nicht mehr in den Dschungel.
Die Kids wollten sich lieber unter dem Todesstreifen vereinigen, und sich ihren guenstigen, amphetamingetriebenen, Zuckungen hingeben.
Das Berliner Nachtleben erfand sich wieder einmal neu, findet bis heute zu sich selbst zurueck, einschliesslich der zugewandertern Parvenüs, die wir selbst einst waren.
kamera, schnitt: Knut Hoffmeister

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...