Loading...

Küsten als Filter

1,854 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Mar 15, 2016

Wenn Bauern ihre Felder düngen, dann füttern sie nicht nur ihre Pflanzen, sondern auch Organismen im Meer. Durch Regen wird der Dünger von den Feldern in Flüsse gespült und vor dort in den Ozean getragen. Wenn zu viele Nährstoffe vom Land in den Ozean gelangen wachsen dort mehr Algen als sonst. Das führt dazu, dass weniger Sauerstoff für andere Lebewesen zur Verfügung steht und bringt die Nahrungskette gehörig durcheinander. Die Schelfe, also die Ränder der Kontinente, spielen hier eine wichtige Rolle. Auf den Schelfen leben besonders viele Mikroorganismen im Sand, die das Wasser filtern und diese Nährstoffe abbauen. So funktionieren die Schelfe als Puffer und weniger Stoffe von Land gelangen in den offenen Ozean.

mit besonderem Dank an
Soeren Ahmerkamp und David Probandt
(Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie)

Wissenschaftliche Projektleiter
Moritz Holtappels und Christian Winter
(Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie / MARUM)

ein Film von
Presse MPIMM
Naomi Halbach / Manfred Schlösser / Fanni Aspetsberger

Animation
Leander Rümmele

copyright 2016
www.mpi-bremen.de

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...