Loading...

König Roger 2018/19

1,044 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Feb 26, 2019

König Roger
Król Roger

Karol Szymanowski
Oper in drei Akten ~ Libretto von Jarosław Iwaszkiewicz und Karol Szymanowski
In polnischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Im mittelalterlichen Sizilien beherrscht der Normannenkönig Roger II. die Insel. Da taucht in seinem Reich ein ebenso charismatischer wie schöner Hirte auf, von dem es heißt, er würde einer neuen Gottheit huldigen, die Menschen zu exzessivem Rausch verführen und dadurch die christlichen Sitten in Gefahr bringen. Schon beginnt Roxane, die Gemahlin Rogers, der Faszination des Hirten zu erliegen, da widersetzt sich der König der Forderung des Klerus und des Volks, den Jüngling hinzurichten. Als der König die Macht des Glaubens, von der der Jüngling erfüllt ist, erkennt, legt Roger die Zeichen seiner Macht ab, um ihm, wie es seine Frau schon getan hat, zu folgen. Roger tritt eine Reise ins Ungewisse an, bis ihm der Jüngling in der Gestalt des Dionysos erscheint. Anders als Roxane beschreitet Roger nicht den Weg der Ekstase, denn er hat zu sich selbst gefunden. In der 1926 in Warschau uraufgeführten Oper des polnischen Komponisten Karol Szymanowski verschmelzen Byzantinismus, die Welt der Araber und die griechisch-römische Antike, und in seiner schillernden, flirrenden, klangberauschten Partitur erschafft Szymanowski ein Werk, das Oper, Oratorium und Mysterienspiel zugleich ist. Zu Regisseur Holger Müller-Brandes und Ausstatterin Katrin Lea Tag tritt Ballettdirektorin Beate Vollack hinzu, um mit dem Ballett der Oper Graz das Unausgesprochene, Rätselhafte, Vieldeutige körperlich fühlbar werden zu lassen, das unter dem Dirigat von Roland Kluttig klangsinnlich hörbar ist.

Musikalische Leitung: Roland Kluttig (Feb: 27, Mär: 1, 7, 17, 27)/ Robin Engelen (Apr: 5, 28, Mai: 4)
Inszenierung: Holger Müller-​Brandes
Choreographie: Beate Vollack
Bühne: Katrin Lea Tag
Kostüme: Katrin Lea Tag/Lejla Ganic
Licht: Sebastian Alphons
Dramaturgie: Jörg Rieker/Bernd Krispin
Chor: Bernhard Schneider
Singschul'Andrea Fournier
 

RoxaneAurelia Florian
Roger II.: Kay Stiefermann/Markus Butter (Mär: 7, 17, 27, Apr: 5, 28, Mai: 4)
Edrisi: Manuel von Senden
Der Hirte: Andrzej Lampert
Der Erzbischof: Wilfried Zelinka
Ballett der Oper Graz: Enrique Sáez Martínez/Kristín Marja Ómarsdóttir/Jacqueline Lopez/Christoph Schaller/Marina Schmied/Fabio Toraldo/Paulio Sovari/Philipp Imbach/Lucie Horná/Anette Antal/Miki Alves de Oliveira/Stephanie Carpio/Nuria Cazorla/Lorenzo Galdeman/Martina Consoli/Frederico Alves de Oliveira

Trailer by Reziprok: https://www.youtube.com/user/theatertube

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...