Loading...

25122011Beschert_occupyFFMder Film.wmv

635 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 26, 2011

Informationen zur Aktion und zum Initiator

Der Text der Ankündigung im Internet:

Beschert occupy! (Solidaritätsaktion Frankfurt)
*****************************************************
Ich habe mir vorgenommen am 25.12.2011 um ca. 15 Uhr mit meinem beleuchteten, schwarzen Hut am Frankfurter Hauptbahnhof (Haupteingang, außen) zu sein. Ca. eine halbe Stunde später könnte man dann aufbrechen zu den Occupieren. Das ist nur eine Straßenbahnhaltestelle weit.
Es sind etwa 50 Zelte, die mindestens bis zum 27.12.2011 noch stehen, habe ich recherchiert.
Ich werde mal 55 mittelgroße Tüten besorgen und diese schon mit einigen hoffentlich nützlichen und angenehmen Inhalten bestücken. Plan ist, vor jedes Zelt eine zu legen.
Ich bin nicht reich - und je mehr mitmachen, desto größer der moralische Auftrieb für die Aktiven, denke ich mir.
Sachen die ihr mitbringt, könnte man dann in meine Tüten umpacken / verteilen, entweder am Bahnhof oder später auf dem Gelände.
Ehrlich gesagt bin ich nicht sehr zuversichtlich, ob es da eine konkrete Resonanz bei Euch gibt - aber ich muß es versuchen.
Wer also kommen mag, oder zumindest "Teilt" oder retweeted - es würde mich sehr freuen!
Kerzen, Süßigkeiten, warme Socken, etwas zu lesen, ein Euro-Stück, oder was Euch sonst noch so einfällt - das könntet ihr mitbringen.
Dank im Voraus und
mfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.
aka
BukTom Bloch
- Freie Bibliothek Pegasus in SL -
**************************************************************************************
Initiator: Die Aktion ist eine rein private Veranstaltung, keine Kirche, Sekte, Partei oder sonstige Gruppe ist hiermit verbunden oder kooperierend. Sie geschieht rein aus der Achtung vor den Menschen heraus, die sich unter Inkaufnahme von persönlichen Nachteilen und Unbequemlichkeiten dafür einsetzen die Welt menschlicher zu machen und die der Ansicht sind, dass das Geld den Menschen dienen sollte und nicht umgekehrt.
Burkhard Tomm-Bub, M.A., geb. 25.12.1957, ist als Sozialarbeiter im Öffentlichen Dienst beschäftigt, Anfang 2010 erkrankte er an Krebs, ist aber jetzt wieder Vollzeit berufstätig. Er engagiert sich für literarische, künstlerische und wohltätige Menschen und Projekte, unter anderem in der VR (der virtual reality), konkret im web 2.0 / web 3D in Second Life, mit der unkommerziellen, deutschsprachigen Bibliothek PEGASUS und der „Sozial- kreativen SIM" (SoKS). Er veröffentlich auch selbst und nimmt an poetry slams und Performances teil.
Er lebt in Ludwigshafen am Rhein und ist über seine website http://www.omniavincitamor.de zu erreichen.
Auf das Erkennungszeichen „Beleuchteter Hut" (für den Treffpunkt FFM - Hauptbahnhof) kam er, weil ein Kritiker ihn einmal als „Erleuchteter" bespöttelte.

***

_________________
* Libri amici - libri magistri * Ars longa, vita brevis * Omnia vincit amor *

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...