Loading...

Epizentrum - Stimmen aus der Erdbebenregion Nepal DOKUMENTATION

1,561 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Feb 24, 2016

Spendenkonto
MOTHER EARTH PROJECT
DE25 8309 4495 0003 3373 24
BIC GENODEF1ETK, Ethik-Bank,
Stichwort: Support Nepal.
(Bitte bei Überweisung angeben)

english scroll down

SPENDENPROJEKT NEPAL
Wir sammeln Spenden zur Unterstützung der Bevölkerung in der Himalaya-Region Sindhupalchok, insbesondere für die Bewohner der Bergdörfer Karthali, Drumthali und Photeng.

Es werden unter Anleitung der Dorfschamanen und Dorfältesten Treffen mit der Dorfbevölkerung organisiert. Alle Einwohner werden mit einbezogen und stimmen gemeinsam ab, wofür die Spenden-Gelder verwendet werden. Da wir die Dorfstrukturen in ihrer traditionellen (soziokulturellen) Form bewahren und fördern möchten, entscheidet die Dorfgemeinschaft selbst, wie die Verteilung stattfindet und welche Projekte umgesetzt werden.

In Abstimmung mit der Dorfbevölkerung werden auch Hilfs- und Nahrungsmittel vorwiegend aus dem Kathmandutal mit LKWs in die Dörfer gebracht und dort an die einzelnen Tamang- und Sherpa-Familien verteilt.

Mit gesammelten Spendengeldern von Freunden aus Deutschland und Österreich wurde bereits die Schule in Karthali, die von dem Erdbeben völlig zerstört wurde unter Mithilfe unseres Nothilfe-Teams wieder aufgebaut.

Fotodokumentationen belegen die Übergabe der Spendengelder und -güter und dokumentieren zusätzlich den Fortschritt der jeweiligen Projekte.

Es gibt auch dramatische Einzelschicksale von Hinterbliebenen die dringend Hilfe benötigen. Es können direkte Patenschaften aufgebaut werden, insbesondere zur Unterstützung der Kinder (z.B. beim Schulgeld, Kleidung).

Bei den Interviewpartnern die in Sherpa, Tamang und Nepali sprechen, geben die Untertitel lediglich den Kontext des geführten Gesamtinterviews wieder und entsprechen keiner wortwörtlichen Übersetzung.
__________________
We collect donations to help the people in the Himalayan region Sindhupalchok, especially for residents of mountain villages Karthali, Drumthali and Photeng.

It will be organized under the guidance of the village shamans and village elders meeting with the villagers. All residents are involved and jointly decide on what the donation funds are spent. Since we want to preserve and promote village structures in their traditional (socio-cultural) form, the villagers decide how the distribution will take place and what projects are being implemented.

In coordination with the local people also auxiliaries and foods are mainly brought from the Kathmandu Valley with trucks to the villages and there distributed to the individual Tamang- and Sherpa families.

With the collected donations from friends from Germany and Austria in the school Karthali, which was completely destroyed by the earthquake already was constructed with the assistance of our emergency response team again.

Photo documentation prove the transfer of donations and -güter and document additional progress of the projects.

There are also dramatic individual stories of survivors who desperately need help. It can direct sponsorships are built, particularly in support of the children (for example, the school fees, clothing).

The interviewees speak in Sherpa, Tamang and Nepali, give the subtitle only the context of the total releases, interviews again and do not correspond to the literal translation.

MOTHER EARTH PROJECT
DE25 8309 4495 0003 3373 24
BIC GENODEF1ETK, Ethik-Bank,
Stichwort: Support Nepal.
(Please indicate at Transfer)

Loading...


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...