Loading...

Thomas C. Boll: Die Ballade vom Untergang der Musik

506 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 25, 2011

Die Ballade vom Untergang der Musik T: Thomas C. Boll 21.10.2011

Es war einmal ein Höhlenmensch, der machte Bunga Bunga
auf der Trommel für sein Weib, an jedem Tag im Jahr
Ein alter Indianer jaulte uauauauaua
und rennt dabei ums Feuer, nur wegen einer Squaw
Der Minnesänger raunte der Maid ein Lied ins Ohr,
danach zieht er die Holde sacht in ein Bett aus Stroh
So diente die Musik zuerst dem Ausdruck von Gefühl
und wenn sie noch so einfach war, sie hatte einfach Stil

Die großen Italiener schrieben Opern mit amore
mit Arien für die Bella Donna, da freut sich der Signore
Die Wiener Meister stellten mit Melodien Dirnen nach
und ihre Harmonien klauten sie allesamt bei Bach
Mozart war ein Rocker, Haydn ein Prolet,
doch wussten beide ganz genau wofür die Musik steht
so brachten sie die Klassik schließlich zur Perfektion
und der Applaus des Publikums war ihr größter Lohn

Im 20. Jahrhundert veränderte sich die Welt
Strom macht Arbeit leichter und vervielfacht das Geld
so wurden auch die Instrumente elektrifiziert,
weshalb nun jeder Kunstbanause Smoke on the water intoniert
nur die großen Virtuosen spielten laut und starben jung
Jimmy, Janis und der King, sie sind für immer stumm
Es war das Zeitalter der Stars, sie rockten aus Prinzip
und wenn sie nicht gestorben sind sie noch auf nem Trip

Die Achtziger sie brachten uns Glamour und Bombastik
doch zu viele Synthesizer klingen nur nach Plastik
Solang die Kasse stimmt wird der Star gehypt
und wer nicht mit der Masse schwimmt kann sehen wo er bleibt
Selbst Punkrock und Metal wurden kommerzialisiert
weil nur noch die Platzierung in den Charts interessiert
aus Alternative wird Mainstream, so geht es steil bergab
und die letzte Hoffnung liegt in Freddys Grab

Dancefloor und Hiphop haben die Neunziger versaut
weil jeder Pubertätsverwirrte nur noch MTViva schaut
die Hürde zum Star sein wird nun tiefergelegt
denn wer gar nicht singen kann wird Rap-Interpret
selbst Kurt Cobain hatte keine Chance gegen die Techno-übermacht
und hat sich aus Verzweiflung deshalb selbst umgebracht
Die Musik liegt längst am Boden, und wartet auf ihr Ende
doch der Todesstoß folgt erst nach der Jahrtausendwende

denn seit DSDS wissen wir, was der Welt nicht fehlt
den unfähigsten Schnöseln wird Talent unterstellt
Aufblasbare Silikonware, von Dieter Bohlen präsentiert
die Verbrauchten werden ausgetauscht und in den Dschungel transferiert
Millionen Klicks bei YouTube, sind nun das Einzige was zählt
während der Musik das Herz und die Message fehlt
Doch all die Djs und MCs, debile Knöpfchendrücker
Tonzerstörer, Delayjunkies, vor Produzenten-Bücker
aufgeblasne Studiofurzer, Sequenzenlutscher, Mallbeschaller
Reglerdreher, Schnipselfischer, Plattenwischer, Mikrolaller,
grottoide Bildschirm-Wichser, Samplemixer, Soundabchecker
die machen auch nur ihren Job, als willige Vollstrecker
dieses Desaster möglich gemacht haben wie so oft
Bill Gates und seine Schergen von Microsoft
denn nur ihr Technikwahn brachte das Ende der Musik
doch sie wissen ganz genau: Das war ein Pyrrhussieg

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...