Loading...

Schwarzenberg (Vorarlberg) Geläute der Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit

3,695 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 5, 2012

Es läuten die 5 Glocken der Pfarrkirche Schwarzenberg im Bregenzerwald.

Stimmung: d' f' g' b' d"

Glocken 1-4: Glockengießerei Grassmayr, Innsbruck 1949
Glocke 5: Glockengießerei Grassmayr, Innsbruck 1999

Die neue, der seligen Ilga geweihten Glocke im Ton d" wurde 1999 in Innsbruck gegossen und erklingt im Turmaufsatz über der eigentlichen Glockenstube. Die Glocken von 1949 wurden in der schweren Rippe gegossen. Im Dachreiter über der Empore hängt das Sterbeglöcklein von 1726, gegossen von Peter Ernst in Lindau.

Der Überlieferung nach baute man die erste Kirche über dem Grab der seligen Ilga. 1619 erhielt die Kirche neue Altäre mit Bildern. 25 Jahre später, also 1644 erhielt die Pfarrkirche, die der Dreifaltigkeit geweiht ist, die erste Orgel im Bregenzerwald. Das heutige Instrument (II/23) wurde 1987 durch Orgelbaumeister Martin Pflüger aus Feldkirch-Gisingen erbaut.
Am 1. Oktober 1755 zerstörte eine verheerende Feuerbrunst die Kirche und 16 weitere Häuser. Nur das heutige Mesmerstüble blieb verschont. Beim Wiederaufbau wurde 1756 der Dachstuhl auf die alten Mauern aufgesetzt und die Ruine des Turmes aufgestockt. Johann Joseph Kaufmann schuf 1757 die Kreuzwegstationen, die junge Angelika malte die Apostelbilder. Das Hochaltarbild ist ein Geschenk der Angelika Kauffmann für ihre Heimat Schwarzenberg im Bregenzerwald.

Danke sagen möchte ich an dieser Stelle Herrn Pfarrer Josef Senn.

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...