DE

Wird geladen...

Eine gute Hirtin: Schwester Dorothea Schauerte in Ungarn

4.649 Aufrufe

Wird geladen...

Wird geladen...

Transkript

Das interaktive Transkript konnte nicht geladen werden.

Wird geladen...

Die Bewertungsfunktion ist nach Ausleihen des Videos verfügbar.
Diese Funktion ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal.
Am 10.05.2008 veröffentlicht

Gyöngyösoroszi liegt mitten auf dem Land eine Stunde von Budapest entfernt. Ein Dorf mit 800 Zigeunern (sie bestehen auf diese Bezeichnung, haben nichts mit Roma oder Sinti zu tun) und 300 Ungarn. Die Zigeuner leben dort auf engstem Raum in größter Armut. Oftmals für eine Familie ein Zimmer, eine einzige Schlafstätte. Wir hatten den ehrenamtlich arbeitenden Hilfstransport "Bullies bringen Freude" begleitet und im Dorf gefilmt. In Gyöngyösoroszi leben und arbeiten vier Schwestern vom Guten Hirten. Schwester Dorothea hat mit uns und der Kamera verschiedene Familien besucht und alles vor Ort gezeigt. Ein Gespräch und Impression von Sonja Toepfer.
Wie kann ich eine Gute Hirtin werden? Gewöhnlich beginnt es - Mit einer Ahnung oder Vermutung, mit dem Blick in die Zukunft, mit dem Blick auf die eigenen Fähigkeiten, mit der Frage nach dem, was sich lohnt, mit dem Wunsch, am Ende nicht mittelmäßig oder nur halb gelebt zu haben. Mailen Sie mir! Gerne spreche ich mit Ihnen über Ihre Berufung und unsere Ordensgemeinschaft. Lernen Sie einige meiner Mitschwestern in youtube kennen. Kontakt: daniela.kubiak@guterhirte.de

Wird geladen...

Wenn Autoplay aktiviert ist, wird die Wiedergabe automatisch mit einem der aktuellen Videovorschläge fortgesetzt.

Nächstes Video


, um dieses Video zur Playlist "Später ansehen" hinzuzufügen.

Hinzufügen

Playlists werden geladen...