Loading...

Die Fantastischen Vier - Einfach Sein (feat. Herbert Grönemeyer) mit Lyrics HQ

28,033 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 5, 2009

Die Fantastischen Vier - Einfach Sein (feat. Herbert Grönemeyer) mit Lyris HQ

Lyrics:

Nein! Komm! Nein!
Ach Mensch!
Warum denn nicht?
Jetzt habe ich dich von dem Laden
über den Wagen
bis in den Vorgarten rumgekriegt.
Doch wir treten nur auf der Stelle,
versteh doch es geht um unsre Existenz.
vergiss das Materielle,
vergiss den Job,
vergiss Mercedes Benz.
Diese Welt ist in den Miesen
und vor allem brauch sie endlich mal ne Entscheidung.
Und was sie auch brauch, ist die Liebe von allen,
da bin ich total deiner Meinung.
Wir begreifen doch eh nichts auf Dauer, wenn wir nicht
dauerhaft begreifen. Zweifeln wir an der Power, dann powern nur
an unseren Zweifeln.

Bridge:

Und sie fragt: Echt?
Und ich sag: Ja, ja!
Und sie fragt: Echt?
Und ich sag: Na klar!
und sie kommt mit auf die Bude
und sieht top aus - und ich sag'
"Ich bin der Smudo
- zieh dein Top aus!"

2x Refrain:

es könnt alles so einfach sein ist es aber nicht

Das hab ich mir irgendwie schöner gedacht.
Ich glaub ich hab irgend nen Fehler gemacht.
Ich hatte doch höhere Ziele,
wollt roederertrinken,
Vermögen verdienen über Nacht.
Statt dessen sitz ich hier den ganzen Tag
trinke zu viel Kaffee den ich nicht vertrag.
Studiere Papiere, die ich nicht kapiere
und später sortiere ich sie in ein Fach.
Wo ist der Sinn, da wollt ich nie hin.
Was bitte glauben die bloß wer ich bin.
Das kann noch was gehn.
Ihr werdet schon sehen.
Ich werde die Bude hier bald übernehmen
und läuft der Laden erst mal wie ne eins,
dann ist das alles hier irgendwann meins.
Ich bin Pate und werde euch Sklaven von allen Strapazen für immer befreien.

Das könnt alles so einfach sein, ich gönne allen
ihr Eigenheim. Denn wir wollen eh keine Arbeit, aber jede Menge Geld
und es gibt keine Fragen,
die uns irgendjemand stellt

(4mal refrain)

Schließ deine Augen und Atme tief
und hör mal auf nur das zu glauben,
was du siehst.
Du weißt genau alles durchschauen
das schaffst man nie.
Doch was du brauchst das ist Vertrauen und Fantasie.
In einem sind wir alle gleich
und auch wenn es keinem so scheint.
obwohl wir nichts wissen, weiß jeder bescheid.
Darin sind wir alle vereint.
Da fassen wir hier mal zusammen
hat alles mit dir angefangen.
Du bist irgendwann übers Wasser gegangen
und willst auch vom Affen abstammen?

Klar haben wir Fragen, aber ne Antwort
haben wir leider nicht.
Klar wollen wir fort, aber irgendwo ankommen,
können wir leider nicht.
Wir wollen ne Formel für ewigen Reichtum,
kriegen wir aber nicht.
Harrison Ford oder Xavier Naidoo
sind wir leider nicht.

(4mal refrain)

  • Category

  • Song

  • Artist

  • Album

    • Fornika
  • Licensed to YouTube by

    • SME (on behalf of Columbia Records); UBEM, ASCAP, UMPG Publishing, EMI Music Publishing, and 7 Music Rights Societies

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...