Wird geladen...

Wowereit: Nicht für Toleranz, sondern für Akzeptanz kämpfen

6.935 Aufrufe

Wird geladen...

Wird geladen...

Transkript

Das interaktive Transkript konnte nicht geladen werden.

Wird geladen...

Wird geladen...

Die Bewertungsfunktion ist nach Ausleihen des Videos verfügbar.
Diese Funktion ist zurzeit nicht verfügbar. Bitte versuche es später erneut.
Veröffentlicht am 27.05.2008

Rede vom Berliner Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit bei der Eröffnung des nationalen Denkmals für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen im Berliner Tiergarten.

Klaus Wowereit (* 1. Oktober 1953 in Berlin) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 2001 Regierender Bürgermeister von Berlin. Wowereit ist seit 1993 mit dem Neurochirurgen Jörn Kubicki (* 1965) liiert.

Große Bekanntheit erlangte Klaus Wowereit im Jahre 2001, als er bei seiner Nominierung als Kandidat für das Misstrauensvotum gegen Eberhard Diepgen und für angestrebte Neuwahlen seine dem Umfeld bereits bekannte Homosexualität auf dem Sonderparteitag am 10. Juni 2001 auch öffentlich machte. Er nahm damit einer sich abzeichnenden Thematisierung in einigen Medien samt den unkalkulierbaren Auswirkungen im bevorstehenden Wahlkampf den Wind aus den Segeln. Sein Bekenntnis „Ich bin schwul -- und das ist auch gut so!" wurde zum geflügelten Wort.

Das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen ist eine Gedenkstätte am Berliner Tiergarten, die am 27. Mai 2008 eingeweiht wurde. Das von dem dänisch-norwegischen Künstlerduo Michael Elmgreen und Ingar Dragset entworfene Denkmal ist ein 3,60 m hoher und 1,90 m breiter Steinquader, in dem ein Fenster eingelassen ist, durch das ein kurzer Film mit zwei sich küssenden Männern zu sehen ist. Die Errichtung des Denkmals wurde im Zuge der Diskussion über die Gestaltung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas im Jahr 2003 vom Deutschen Bundestag beschlossen.

Die 1993 gegründete Initiative Der homosexuellen NS-Opfer gedenken und der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) setzen sich gemeinsam für ein Denkmal des Bundes für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen ein. Der Deutsche Bundestag hat am 12. Dezember 2003 beschlossen, ein Denkmal in Berlin-Mitte zu errichten.
2005 wurde ein künstlerischer Wettbewerb ausgeschrieben. Zum Sieger wurde vom Preisgericht ein Entwurf von Michael Elmgreen und Ingar Dragset gekürt. Das international renommierte dänisch-norwegische Künstlerduo ist in Berlin ansässig.
Die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus blieben aus dem öffentlichen Gedenken in Deutschland lange Zeit ausgespart. Ein Umdenken in der Erinnerungspolitik setzte erst 1985 mit der Rede des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker zum 40. Jahrestag der Befreiung ein, in der erstmals auch die bislang verschwiegenen Verfolgtengruppen in das Gedenken einbezogen wurden. Jedoch erst 2002, unter Rot-Grün, konnte die gesetzliche Rehabilitierung der Opfer des Homosexuellen-Paragraphen 175 aus der NS-Zeit durchgesetzt werden. Kurz zuvor waren die Homosexuellen aus den Regelungen des NS-Unrechtsaufhebungsgesetzes von Union und FDP ausgeschlossen worden.

Klaus Wowereit (born October 1, 1953 in West Berlin) is a German politician, member of the SPD (Social Democratic Party), and has been the mayor of Berlin since the 2001 state elections, winning 31.4% of the votes. He served as President of the Bundesrat in 2001/02.

Klaus Wowereit (nació el 11 de octubre de 1953 en Berlín) es un político de Alemania, miembro del Partido Socialdemócrata de Alemania (SPD), y desde junio de 2001 es el alcalde de Berlín.
Es uno de los políticos más conocidos de Alemania desde que se declaró homosexual con la frase "Ich bin schwul, und das ist auch gut so." (literalmente: "Soy gay, y está bien que sea así"). Además, fue el primer político del SPD en pactar con el Partido del Socialismo Democrático a nivel de Estado federado.

Wird geladen...

Wenn Autoplay aktiviert ist, wird die Wiedergabe automatisch mit einem der aktuellen Videovorschläge fortgesetzt.

Nächstes Video


, um dieses Video zur Playlist "Später ansehen" hinzuzufügen.

Hinzufügen

Playlists werden geladen...