Loading...

Unser Leben gleicht der Reise (Beresinalied) Fantasie von Stephan Thomas

3,814 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jul 29, 2012

Gespielt von Organist Stephan Thomas anlässlich der Orgelkonzerte zum Wochenende vom 28. Juli 2012 in der Ref. Stadtkirche Lenzburg, Schweiz

Stephan Thomas, geboren 1962 in Chur, studierte (Orgel bei Janine Lehmann und Rudolf Scheidegger, Musiktheorie bei Hans Ulrich Lehmann sowie Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Zürich. Weiterbildenden Orgelunterricht bei Pierre Cogen in Paris. Seit 1989 ist er Organist der reformierten Stadtkirche St. Martin und der Regulakirche in Chur. Zudem unterrichtet er an verschiedenen Institutionen. Er betreut die von ihm 1993 gegründete Reihe Churer Orgelkonzerte auf den historischen Orgeln der Stadt Chur. Seine CD-Einspielungen sind vor allem dem Bündner Musikschaffen gewidmet (Otto Barblan, Gion Antoni Derungs). Seit 2006 leitet er als Co-Dirigent die Kantorei St. Martin. Daneben widmet er sich dem Komponieren in verschiedenen Genres. Zudem ist Stephan Thomas journalistisch tätig; als Autor schreibt er regelmässig über Musik («Musik & Theater», «Bündner Jahrbuch» u. a.).

Die Orgel der Stadtkirche Lenzburg, Schweiz
Die ursprüngliche Orgel wurde 1762 von Johann Konrad Speisegger aus Schaffhausen erbaut. Durss Bidermann aus Gösgen fügte die vergoldeten Rokoko-Schnitzereien hinzu. Bedeutende Orgelbauer wie Friedrich Haas (1850) und Friedrich Goll (1920) erweiterten die Orgel und bauten sie um. Das heutige Instrument wurde 1973 von Orgelbau Kuhn aus Männedorf unter Verwendung des originalen barocken Prospekts vollständig neu erstellt. Es umfasst 45 Register, spielbar auf drei Manualen und Pedal. Der Klang dieser Orgel ist demjenigen einer Barock-Orgel aus dem südlichen deutschen Raum nachempfunden. In der Revision 1990/1991 wurden einzelne sehr helle Register gemildert, weiche Stimmen wie die Voix céleste und eine französische Mixtur kamen hinzu. Im Frühling 2008 wurde eine elektronische Setzeranlage mit 8000 Kombinationen eingebaut. Gespielt wird wie in alter Zeit auf einer mechanischen Traktur.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...