Upload
You're viewing YouTube in English (US).
Switch to another language: | View all
You're viewing YouTube in English.
Switch to another language: | View all
  • Statement von Angela Merkel in der Bundespressekonferenz vom 28. Juli 2016

    332 views 1 day ago
    Nach der Serie von Gewalttaten in Deutschland hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein entschiedenes Vorgehen gegen islamistischen Terror angekündigt. In ihrer Sommer-Pressekonferenz erläuterte sie Maßnahmen für eine weitere Stärkung der Sicherheit in unserem Land. Show less
    Read more
  • Uploads Play all

    This item has been hidden
  • Berliner Gespräch Spezial #UnionTP Play all

    This item has been hidden
  • Fachgremien der CDU Deutschlands Play all

    This item has been hidden
  • MediaNight Play all

    This item has been hidden
  • CDU-Parteitag 2015 Play all

    Aktuelle Berichte und Videos rund um den 28. Parteitag der CDU Deutschlands in Karlsruhe
    This item has been hidden
  • TTIP Play all

    This item has been hidden
  • #cnight 2015 Play all

    Die Talks der #cnight 2015 standen ganz im Zeichen des digitalen Wandels: Zum Beispiel beim Podiumsgespräch von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Hasso Plattner, Vorsitzender des Aufsichtsrates von SAP, und Frank Thelen, CEO und Founder von e42.
    This item has been hidden
  • 70 Jahre CDU Play all

    Alles rund um den 70. Geburtstag der CDU Deutschlands.
    This item has been hidden
  • Meine CDU 2017 Play all

    Meine CDU 2017 - Kommission zur modernen Parteiarbeit
    This item has been hidden
  • Asyl und Flüchtlinge Play all

    Deutschland steht angesichts der vielen Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen in unser Land kommen, vor großen Herausforderungen. Die CDU bekennt sich zum christlichen Menschenbild und den daraus erwachsenden Verpflichtungen. Deshalb helfen wir Asyl- und Schutzsuchenden, die vor Krieg, Verfolgung oder Not aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Anerkannt werden Flüchtlinge, die vor Krieg, Bürgerkrieg oder Vertreibung fliehen. Asyl wird aber nur dann gewährt, wenn eine politische Verfolgung vorliegt. Wer diese Gründe nicht hat, sondern aus wirtschaftlichen Gründen zu uns kommt, muss in seine Heimat zurückkehren.
    This item has been hidden
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...