6,762
  • Traum der weißen Rose - DZUMO

    719 views 1 month ago
    An manchen Tagen fühlt sich die Realität unecht an
    Verschoben, verschwommen, neblig

    Ich versuche mich abzulenken, verschwende die Stunden um früher schlafen zu können

    Denn im Traum fühl ich mich seltsamer Weise Zuhause, angekommen

    In meinem selbsterschaffenen friedlichen, ehrlichen Kosmos
    vergesse ich die sinnlosen, angeblich wichtigen Aufgaben, die unser zum Scheitern verurteiltes System am Leben hält

    In mir fühle ich die Falschheit diesen Aufgaben zu folgen
    Doch ein Teil von mir ist gefangen, so wie alle anderen Menschen hier

    In diesem Zwiespalt sagt mir die eine Stimme, dass die Welt so ist wie sie ist und die Akzeptanz dessen Frieden bedeutet

    Die andere Stimme sagt mir dass es Zeit ist zu kämpfen
    mit nieder geschriebener Tinte und längst überfälligen Worten

    Denn was bleibt von mir übrig wenn mein Leib begraben oder verbrannt wird?

    Außer festgehaltene Gedanken und aufgezeichnete Töne, Bilder oder Videos?

    In meinen Träumen gibt es eine ganzheitlich lebensfreundliche Richtung
    Es gibt Möglichkeiten, alternativen, Hoffnung auf ein natürliches System der Wahrheit

    Unsere Welt ist ein in der Tiefe unverstandenes Wunder
    Doch nur erkennbar, wenn wir die kindischen Accessoires unseres Verhaltens ablegen

    Die Wahrheit die ich erfahre hier ist nicht aufregend, eher belebend, beeindruckend

    Sie ist nicht lustig oder humorvoll, sie sorgt aber für ein leichtes angenehmes ungezwungenes lächeln

    Sie wird nicht anders, besser oder intensiver mit der Zeit, sie strahlt eher ein bekanntes wiederkehrend erfüllendes Gefühl von Vertrauen aus

    Eine Art der Lebensweise auf diesem Planeten die ich als die einzig richtige und beständigste Art bezeichnen würde

    Und dann wach ich auf Show less
    Read more
  • Musik Play all

    This item has been hidden
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...