Upload

3sat - scobel Urknall-Theorien: Universum ohne Anfang? (1/6)

by CalibreoRadihnookiho • 110,929 views

Die Frage nach der Schöpfung ist so alt wie die menschliche Kultur und beschäftigte schon immer Religionen und unzählige Nicht-Physiker. Doch Forscher wagen jetzt mit neuen Modellen Aussagen über...

Was wäre wenn es am Anfang etwas zerrissen hätte und wir praktisch jetzt in dem Riss leben? Ein Riss reißt ja gegen Ende schneller auf als am Anfang?(Ma so als Idee)
Report spam or abuse
heute können wir sagen dass es keinen gott auser gott gibt, was die in 100000 jahren sagen werden dass wissen wir nicht
Report spam or abuse
3:24 schon falsch. Edwin Hubble entdeckte die Rotverschiebung im Licht der Galaxien. Diese Beobachtung wurde zunächst so gedeutet, als dass sie durch den Dopplereffekt entsteht, weil sich die Galaxien möglicherweise von uns wegbewegen. Hubble war aber kein Anhänger dieser These, im Gegenteil, die Idee eines expandierenden Universums lehnt er in seinen späteren Schriften ab und vertrat bis zum Schluß die Annahme eines statischen Unversums.
Report spam or abuse
Vorstellungskraft !! ist das Schlagwort ... wir können uns das nicht vorstellen die blöd die Physiker sind ... aber wir ahnen wie clever die TV Macher sind ;))
Report spam or abuse
boaaah was ne Scheisse !! Urknall ;).... damit möcht ich auch gern Geld verdienen ^^
Report spam or abuse
چۆن دروست بوو ه ئه و هه موو هه سا ره گه ردوو نیا نه؟چۆن ده ستی پێکردوه؟ وه چۆن  ڕوو یدا وه.?
Report spam or abuse
IN KIRKUK INISTITUT ERFORSCHE HABEN NEUE PLANET ENTDECKT
Report spam or abuse
Universal Signs Lights inside
Report spam or abuse
danke für die antwort Calibreo! scheinst ein kluger Kopf zu sein davon gibt es ja nicht wirklich viele und erst recht nicht auf Youtube! nochmals danke für den upload ist trotzalledem sehr intressant =)
Report spam or abuse
Very interesting. But there are so much phenomenon unexplained, like dark matter and dark energy. Does this theory explain these things? Isn't it a lttle too ambitious to explain what was there before the big bang, without explaining things that are seen today, like the runaway expansion of the cosmos?
Report spam or abuse
jedem das seine, aber nicht auf diese art. missionieren kam noch nirgends gut raus.
Report spam or abuse
Das größte Blödsinn der Menschheit scheint der feste Glaube an ihre Wahrheiten zu sein, die in der Ewigkeit doch allesamt verwehen.
Report spam or abuse
Ich hasse es wieder muss ich solche Fehler die anscheinend Niemanden auffallen korrigieren. 2:52 da habt ihr eine Null vergessen. Sonst aber eine spitzen Sendung von der es viel viel mehr geben sollte.
Report spam or abuse
@MentaleVernichtung Junge, bist du dumm!!!
Report spam or abuse
Also kann nicht aus dem Nichts Materie entstehen und sich schon gar nicht vermehren .. Denn Masse nicht gleich Materie .. Also hätte sich doch selbst wenn es so wäre, Urknall = Expansion und chemische Reaktionen etc, nie mehr Materie entwickeln können als vorher bereits vorhanden .. Sie könnte sich lediglich aufspalten aber die Materie selbst würde die gleiche bleiben
Report spam or abuse
Ist doch einfache Physik .. Z.B. Verbrennung .. Jede Masse hat eine bestimmte Energie, wenn z.B. Holz verbrennt so wird es in die verschiedenen Bestandteile zersetzt .. Diese Masse wiederum hat wieder eine gewissen Energie, weitere Energie wird bei diesem Prozess als Licht und Wärme abgesondert. Sicher ist aber, dass die gesamte Energie weiter vorhanden bleibt und keine neue entsteht bzw freigesetzt wird.
Report spam or abuse
Wenn es uns niemand sagt, werden wir es nie erfahren was vor dem Urknall war. Wir wissen nicht wie wir sicher zum Mars kommen aber sollen angeblich wissen dass alles mit einem Urknall begann.
Report spam or abuse
@MsLuminum ich finde nicht dass die String theorie alles erklärt zb die vorgänge beim urknall. Ausserdem ist die theorie keine "eine alles umfassende theorie von allem" sondern sie besteht aus mehreren theorien. Wir brauchen eine Quantentheorie der Gravitation um alle vorgänge im Universum zu verstehen. bzw die vorgänge beim urknall zu verstehen.
Report spam or abuse
@MentaleVernichtung du leidest an ADS Junge du hast bestimmt keine Freunde dein Leben ist scheisse und müllst hier die sei9ten mit deinen emotionallen Schwachsinn voll. Das passt hier nicht rein du trottel erzähl das alles einen Psycho Doc !
Report spam or abuse
danke das du dir die mühe gemacht hast das alles hochzuladen!
Report spam or abuse
Das universum ist wie das Internet , es dehnt sich auch immer weiter aus .. und davor? Davor gab es halt nichts.. bis ein schöpfer das nichts in die wege geleitet hat.
Report spam or abuse
Dann stellt sich mir die Frage wer oder was den Schöpfer erstellt hat?
Report spam or abuse
Der Fehler liegt schon darin zu glauben, es gäbe eine Macht die in irgendeiner Weise erschaffen hat ;)
Report spam or abuse
Der Urknall (dem ja die Quantengravitation mittlerweile widerspricht) erklärt nur die Entstehung fester Materie,nicht aber den des Universums.Dazu sind nämlich auch Raum und Zeit vonnöten und daß beim Urknall entstanden sind,ist nur eine Vermutung.Zumal Raum und Zeit vielleicht ohnehin gar nicht wirklich real sind. ww.helmut-hille-philosophie.de/ursprung.html
Report spam or abuse
"Es ist von vier Wissenschaftlern [...]"-- Wenn ein solcher (Pseudo-)Wissenschaftler dann auch noch seine akademischen Titel oder berufliche Position mißbraucht, um Laien seine pseudowissenschaftlich-esoterischen Spekulationen und Mythen als Wissenschaft zu verkaufen (z.B. in Büchern, Vorträgen, Filmen), dann wird er zudem zum Scharlatan. Darum lieben gerade "Wissenschaftler" in religiös-kreationistischen Kreisen Doktortitel und weiße Kittel, mit denen sie vor ihren naiven Zuhöhrern auftreten.
Report spam or abuse
@snuffgrinder Ich finds noch viel geiler wie sich irgendwelche Sekten-Fuzzis oder Religions Freaks immer sicher sind alles zu wissen, nur weil es in irgend nem Buch steht, das im Mittelalter geschrieben wurde, einfach zum todlachen... Das lustige an solchen Leuten ist, die wissen nicht nur das etwas nach dem Tod kommt... Nein, die wissen sogar GANZ GENAU WAS nach dem Tod kommt... Und diese Leute wissen auch schon vorher GENAU wer zur Hölle fährt, und wer nicht. Lustig oder???
Report spam or abuse
Dann würde diese Theorie auch in der Praxis funktionieren ;-) (ich meine jetzt, ohne die Ausrede, dass man da was übersehen haben muss – eindeutig belegbbar!)
Report spam or abuse
ich liebe es zu lesen, wie einige dummen Menschen hier versuchen von etwas zu reden, wovon die keine ahnung haben. Das nenn ich mal TYPISCH youtube.
Report spam or abuse
also leute son wissenschaftler meint er hat ein bild vom ganzen universum da frag ich mich wie soll das gehen universum ist ja alles also alle galaxien unso also wie kann es sein dass dieser wissenschaftler oder forscher ein bild davon hat ich meine soweit kommt man doch gar nich mit den ganze satelliten und was auch imma die da oben haben
Report spam or abuse
@ctec76 Öh alter hast du ueberhaupt ne Ahnung von Naturwissenschaft?? Bevor man eine Theorie als Schwachsinn abtut muss man sie erstmal verstehen. In deinem Fall habe ich die Befürchtung dass du KEINE AHNUNG hast. Also kauf dir ein Physiskbuch, lese es und dann kritisiere ;)
Report spam or abuse
Gerade die aktuell Scobel folge übers Risiko gesehen und war entsetzt: Platte Klisches werden bedingt und bestättigt: Die US-Amerikaner sind Risikofreudiger als die Europäer weil in ihner der Pioniergeist schlummert... die freiwilligen Auswandererkinder nicht in die Soziale Hängematte eines Staates legen wollen. Also sind die Afrikaner nach den USA ausgewandert??? Lob für die Diskurssionen, Hähme für die platten Videos
Report spam or abuse
@daywalker137 ich hab mal eine kastanie so stark nach oben geworfen das ich nicht mehr sehen konnte wo sie gelandet ist, ist das nah an lichtgeschwindigkeit dran ?
Report spam or abuse
Es gibt soga ne theorie das es mehrer Universen geben soll also das nach einem Urknall ein neues Universumglied an den schon existieren Universumgitter von mehreren oder sogar unendlichen Universen sich vernetzt per Wurmloch.
Report spam or abuse
Was bedeutet von dort würdest du die Galaxie genauso sehen wie sie aus sah als du sie verlassen hast. denn du bist mit dem licht was sie dort hin aussandte ningereist. für dich geht bei der ankunft an diesem Ort das Leben auf der Erde soweiter als du sie verlassen hast. Vor 13 Mia. Jahren. Nur mit der Überlichtgeschwindigkeit wäre theoretisch eine Zeitreise möglich. Aber Albert Einstein sagt. Nichts ist schneller als das Licht. Und bis heute hat er Recht.
Report spam or abuse
Das geschah meines Wissens nach aber nur, weil die Kirche biblische Texte so interpretiert hatte wie es ihr passte. Es gibt Leute die die Gesetzgebung zu ihren Gunsten missbrauchen. Das heißt aber lange nicht dass die Gesetzgebung schlecht ist und genau darauf abgezielt hat. Nicht die Religion ist meine Meinung nach das Schlechte, sondern der Mensch der Religion als Werkzeug eigener Interessen benutzt! Die Religion war nie wertfrei und der Mensch erst recht nicht!
Report spam or abuse
Atheistenweltverschwörung? was bist du denn fürn Vogel xD
Report spam or abuse
nur mal so nebenbei wenn NIEMAND am anfang da war kann auch NIEMAND sagen WIE genau alles abgelaufen ist! daher sind das alles immer noch theorien - die sich manchmal im nachhinein als falsch heraus gestellt haben
Report spam or abuse
Du musst das im ganzen Kontext betrachten! "Wie aber ist das Universum entstanden? Folgte dem Urknall tatsächlich die Geburt (!) des Lichts, der Atome und schließlich der Gestirne? Was aber war vor dem Urknall?" Damit ist mehr oder weniger gemeint, ob der Urknall wirklich der Ursprung von allem (Licht, Atome, Gestirne) ist, oder lediglich ein "Urprall" (ein Objekt aus einem Vor-Universum) ist. Leider ein wenig unpräzise ausgedrückt.
Report spam or abuse
"...mit neuen Modellen Aussagen über die Zeit vor dem Urknall. " Das ist Unfug.Die Zeit ist erst mit dem Urknall (oder kurz danach) entstanden. Somit macht eine Frage nach einer Zeit davor keinen wirklichen Sinn. Eine mathematische Berechnung macht auch keinen Sinn. Ein Davor ist wissenschaftlich schlicht nicht definiert. Man kann allenfalls philosophisch nach einem Grund für die Entstehung des Universums fragen. Nur berechnen kann man da sinnvoll nichts, gar-nichts (siehe auch Prof. Lesch).
Report spam or abuse
die Tempelritter wollen sich mit den Freimaurern und Juden verbünden um die Welherrschaft zu erlangen ...:-D - Herr Google soll auch mit drinn stecken ....:-D
Report spam or abuse
Theoretisch könnte es Theorien geben, die theoretisch jederzeit überprüfbar und richtig sind, jedoch in der Praxis ganz andere Auswirkungen haben, als man errechnen kann, beziehungsweise, die in der Praxis gar nicht zutreffen können. Aber wie gesagt, zumindest theoretisch ist das so. Aber in der Praxis? Um diese Theorie zu bestätigen, müsste man in der Praxis ein Beispiel finden, welches zwar theoretisch richtig ist, in der Praxis aber nicht durchführbar ist.
Report spam or abuse
Report spam or abuse
"viele Fragen werden NICHT mit naturwissenschaftlichen(!) Fakten beantwortet, sondern mit "abstrusen" Prämissen... wer da nichts zu verbergen hat ;-)" Gut dann erkläre du mir einmal wer Gott erschaffen hat :). Mal sehn welche Theorie von den beiden danach plausibler klingt :)
Report spam or abuse
ja alles erfunden von den wissenschaftlern der atheistenweltverschwörung. es gibt keinerlei beweise dafür das dieses sogenannte "universum" bereits gestern existiert haben soll. jene propagandalügen (diese "mathematik", "physik" und ach komm diese "biologie" doch auch ) sind nur theorien, also nur erfundene meinungen. was irgendwelche eierköpfe behaupten gemessen zu haben ist mir egal ich weiß besser wie es wirklich ist denn...
Report spam or abuse
Logik hat nichts mit können zu tun. Prozessoren bestehen aus logischen Schaltungen und Verknüpfungen, das ist logik.
Report spam or abuse
@READINESSOFMIND Wieso Informationen? Es passiert einfach und ja, es kann einfach passieren. Keine Lust das zu erklären, aber so ist es... Boah, hört sich das doof an xD
Report spam or abuse
Warum wurde der Religionsheini eingeladen?
Report spam or abuse
Allerdings ist Energie ja auf Ihre Masse beschränkt, weshalb eine selbständige Expansion Physikalisch nicht möglich sein sollte. Da in der Theorie - keine Energie ohne Masse ( und wenn in Form von Strahlung)
Report spam or abuse
ja genau wie diese öminöse gravitation *g*
Report spam or abuse
@ctec76 was is da jetzt so besonders dran ? solang man eine theorie nicht als "falsch" entlarven kann, gilt sie. unsere ganze mathematik, physik etc basiert auf theorien und thesen die eben nur solange ihre richtigkeit hatten bis sie widerlegt wurden. noch nie was von wissenschaftlichen methodengang gehört ? du kannst gern versuchen zu beweisen, dass die herren unrecht haben. keiner von denen stellt seine thesen also "absolute wahrheit" hin. (lies mal zb. kant)
Report spam or abuse
Also gibt es doch etwas was schneller als Licht ist ... ich bin irgendwie spontan davon überzeugt das wir irgendwann mal interstellar reisen können
Report spam or abuse
Report spam or abuse
das ist der Punkt.Eine Zeit vor der Zeit ist paradox.
Report spam or abuse
physiker sind sich dessen stets bewusst. davon lebt nämlich die wissenschaft: das aufstellen und falsifizieren von theorien. nichtsdestotrotz: die hintergundstrahlung ist noch vorhanden, um die zu sehen braucht man nicht am anfang dabei gewesen zu sein. und aus ihrer entwicklung kann man viele schlüsse auf ihre ursache schließen. es stellt sich keiner hin und behauptet dies sei die letztliche wahrheit. nein
Report spam or abuse
Urknall ? Einfach sinnfrei .. Heute ist bewiesen das Materie lediglich transformiert wird d.h. bei Verbrennung, Verdichtung etc, nur umgewandelt wird.. (in Wärme und Ähnlich z.B.) Was bedeutet die heutige Materie müsste in selbigem Umfang vorhanden gewesen sein. Was einfach schlichtweg nicht möglich sein kann bei all der Materie im heutigen Unversium .Solch eine Verdichtung ist nur unter extremem Druck möglich und vor dem Urknall gab es keinen Druck ;) ..
Report spam or abuse
mit der Einleitung spricht er mir aus der Seele
Report spam or abuse
@notebookled Das stimmt nicht ganz! In der Mathematik gilt i.A. etwas erst dann, wenn es bewiesen wurde und wenn es das wurde, dann gilt es auch für immer. Eine Aussage, deren Richtigkeit man annimmt aber nicht beweisen kann ist eine sog. Hypothese, der man folgen kann aber nicht muss. Dass man sich in der Mathematik Hypothesen bedient ist aber untypisch. In der Physik ist das schon eher so, wenn man sieht, dass die Hypothese durch Beobachtungen der Realität nicht widerlegt wird.
Report spam or abuse
Das mit der Kosmischen Hintergrundstrahlung ist bis heute nicht hinreichend geklärt. Wir haben nur ein unzureichendes Comptuer-Modell an dem so lange rumgeschraubt wurde bis das erwartete zu sehen war. Genauso wie die Phasenverschiebung. Wenn wir uns damit geirrt haben ist es mit der Expansion des Universums dahin und eine Genaue vorstellung der Abstände zu anderen Galaxien oder Sonnen haben wir dann auch nicht mehr. Die Säule der Urknalltheorie gleicht einem Streicholz.
Report spam or abuse
Die Kreationisten haben keinerlei wissenschaftlich bestätigter Fakten. Sie betreiben eine Pseudo-Wissenschaft,damit sie im Einklang mit ihrem Glauben an eine biblische Schöpfung sind. Ihre religiöse Dogmatik hindert sie,seit Jahrhunderten wertfrei auf die Erkenntnisse und Thesen, in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre einzugehen. Viele Gelehrte, Erfinder, Wissenschaftler und einfache Menschen, sind als Ketzer auf den Kirchen-Scheiterhaufen und in den Kirchen-Folterkellern gestorben.
Report spam or abuse
Report spam or abuse
Man kann Galaxien beobachten deren Licht 13 Milliard. Jahre zu uns braucht. Diese Galaxien sind sehr klein, junge Galaxien, ca 800 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden. Was aber, wenn man sofort da wäre? man würde eine Galaxie vorfinden, die 13 Milliard. Jahre alt ist und unsere Galaxie in weiter ferne, ebenfalls rotverschoben, sich also entferndend, als junge Galaxie sehen, eben weil unser Licht auch 13 Milliard. Jahre braucht dorthin.Oder sieht man nix, weil sie damals nicht existierte?
Report spam or abuse
@KoelNErHoMeBoY das ist mir klar dass man nicht in die vergangenheit reisen kann. das ist auch klar dass man nicht 13 mrd jahre überleben könnte trotz der zeitverzerrung im raumschiff.Aber es geht darum zu erklären (theoretisch); würde man wenn man 13 mrd jahre zurückreist und auf einen planeten in einer galaxie die 800 mil jahre nach dem urknall entstand, unsere galaxie sehen? das ist verrückt paradox wenn ich mit lichtgeschwindigkeit angereist komme dann
Report spam or abuse
"Evtl. hat ja eine riesige Katze unser Universum ausgeschissen aber vergessen es wieder zu vergraben?" Tut mir leid dich zu enttäuschen, es war ein Hund: watch?v=L9JG1NWSGIM&hd=1
Report spam or abuse
Das Kausalprinzip in Teilchen ist unter Umständen sehr wohl vorhanden bzw iwelche geltenen Gesetze, nur vlt für den Menschen nicht ergründbar. Vlt haben wir nur ein Teilverständniss für Kausalität, und sind garnicht fähig das Universum zu verstehen. Wir sind zu primitive Wesen um so hohe Physik zu verstehen, in der man vlt andere "logischen" Instrumente als die Mathematik braucht, die wir uns witziger Weise nicht vorstellen können.
Report spam or abuse
ich habe das hicksteilchen nach dem sechsten Bier letzten Samstag in der Kneipe endeckt .....- Hicks !!!!1 ....:-D
Report spam or abuse
@LochaMOFU 13,7 Milliarden Jahre, stimmt, hab mich vertan. Danke Mädchen!
Report spam or abuse
@Hubieee ..interessanter Gedanke! Nehmen wir an man wäre von jetzt auf gleich in der 13 mrd. Jahre alten Galaxie (Zeitreise), ich denke du würdest von dort aus garnichts sehen in Richtung unserer Sonne, keine Rotverschiebung sondern gähnende Leere.. Das Universum hat sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiter ausgedehnt, und unsere Galaxie bildet sich erst viele Jahre später. Wenn dem so wäre wie du sagst könnte man von dort in die Zukunft sehen. Unheimlicher Gedanke :)
Report spam or abuse
Report spam or abuse
@janoschaka Ich glaube mit Ursprung und Ende kommen wir nciht weiter. Es ist schätzungesweise alles total anders als wir denken. Wir wachsen mit der Erfahtung auf, dass Dinge beginnen und enden. Ich denke, dass man dies nicht 1:1 aufs Universum übertragen kann. Ich glaube auch, dass wir nie dahinter kommen werden. Aber es ist auch nicht weiter schlimm.
Report spam or abuse
Report spam or abuse
Die Frage, was vor dem Urknall war zu stellen ist unsinnig. Zeit, Raum und Masse ist erst mit dem Urknall begonnen. Es war noch nichtmal NICHTS, vor dem Urknall, sondern......................................Die Frage ergibt keinen Sinn.
Report spam or abuse
Report spam or abuse
das ist auf unseren gehorn konstroirt,wirdaber keine wirklichkeit sein ,wir denken 3dimensonal ,einsten war schon überdurchnittlich aber er hatte die gleich bassis wie ein hippy der mit fantasie im himmel schaute und die glabenskonfissionen hatten nur bestraft und heute können die nur nachreden ,die sind extradumm
Report spam or abuse
@spirta1000 Wenn du mit Lichtgeschwindigkeit reist , reist du nicht in die Vergangenheit. Du reist Zeit verzehrt. Deine Uhr geht wesentlich langsamer als die auf der Erde. Würdest du als zu diesen Orten 13 Mia. Lj von uns entfernt mit Lichtgeschwindigkeit. Kommst du nie an. du stirbst unterwegs weils zulangsam war. Nehmen wir an du kannst solange leben sind in der Zeit 13 Mia Jahre vergangen während für dich mehrere Tausend jahre vergangen sind.
Report spam or abuse
@yaso291 ja das problem ist, dass wir quasi mit unserer forschung immer nur in unserem universum bleiben. ich frage mich ob wir jemals überhaupt andere universen entdecken, bzw. beweisen können. wir haben in dem sinne nur physik, also verstand für jenes hier und um es mal krass auszudrücken: wir können uns einfach keine pinkfarbene fliegende elefanten vorstellen auch wenn es sie in einem anderen universum geben könnte.
Report spam or abuse
Ich fass' es nicht: Das Universum ist ungefähr 13,7 Millionen Jahre alt (genauer wissen sie es nicht), aber sie phantasieren im Bereich von Millisekunden und geringer, was es also während des Urknalls gegeben hat. Solange man die Dunkle Energie nicht richtig entdeckt hat, solange man die Gravitation nicht wirklich verstanden hat, solange wird das alles eh nur Hypothese bleiben.
Report spam or abuse
@spirta1000 dann kommt das licht meiner galaxie ja mit. Also könnte man wenn man in die vergangenheit reisen könnte meinen das licht käme aus der zukunft ja mit oder? sorry bin jetzt ganz durcheinander haha :)
Report spam or abuse
... nur, dass diese Theorien sich sogar nicht mal als falsch herausstellen können!
Report spam or abuse
@MsLuminum Klugscheißer! Du musst natürlich Öl ins Feuer gießen. Ich habe mich lediglich verschrieben, wo ist also dein Problem? Zu deinem zweiten Absatz: Du kannst es gerne weiter glauben.
Report spam or abuse
wenn du anfängst außnahmen von der regel zu machen, dann macht es mehr sinn götter aus der kausalkette zu streichen und gleich das universum an den ursprung zu setzen. und spätestens durch die quantenmechanik ist das kausalprinzip nicht mehr haltbar.
Report spam or abuse
Intelligenz hat mit Rechtschreibung absolut nicht zu tun. Genauso wenig wie Logik etwas mit Rechtschreibung zu tun hat..
Report spam or abuse
hmm... ich glaub du hast meine Frage nicht beantwortet. Warum wurde er eingeladen? Ich lade doch auch keinen Fantasyschreiber zu nem Geschichtskongress ein.
Report spam or abuse
Recht hast Du. Nicht die Religion an sich ist schlecht, sondern die Menschen. Doch die Menschen sind die Erfinder der Religionen, und wenden ihre selbst gemachten "göttliche Gesetze", wenn sie an der Macht sind, immer als Zwangsmittel gegen Menschen ein.
Report spam or abuse
@MsLuminum Am Ende sind und bleiben es aber nur Theorien. Theorien - glauben zu wissen, sind mir zu nahe am Glauben.
Report spam or abuse
@Vilicus3 Das gehört aber dann an anderer Stelle hin..
Report spam or abuse
Und gerade deswegen nennen wir es ja eine THEORIE!. Viele stellen den Urknall gerne als eine Tatsache hin.
Report spam or abuse
@Hubieee abgesehen davon dass das unmöglich ist (wegen der Entfernung 13 mrd LIchtjahre) aber wenn man mit Lichtgeschwindigkeit reisen könnte dann würde man in die vergangenheit reisen also zu diesem zeitpunkt zurück wie Wir diese Galaxie jetzt mit Hubble sehen (800 mill Jahre n dem Urknall) unsere Galaxie würde dementsprechend noch nicht existieren!!
Report spam or abuse
es gab nie NICHTS. allein dass es ETWAS (z.b. uns) gibt, ist beweiß genug dafür, dass es ETWAS (irgendeine "niedrigere, komprimierte form von energie") schon immer gegeben haben MUSS. welche dann - irgendwann - eine schwankung zu verzeichnen hatte, welche dann zu dem führte was für als "big bang" bezeichnen. das klingt freaky und nicht besonders schön in hinblick auf "gott", denn der kann bei der gleichung gerne mal wegfallen und muss nicht von nöten sein um zu erklären woher das universum kam.
Report spam or abuse
Report spam or abuse
Report spam or abuse
@overs0ul88 Kein Objekt kann schneller als Licht fliegen ! Aber vielleicht können wir eines Tages schneller als Licht vorankommen .......
Report spam or abuse
eine erschreckende entwicklung im land der dichter und denker
Report spam or abuse
Report spam or abuse
Wozu? Es kann vllt sein, dass wir den Anfang bzw das Ende begreifen müssen um die Vergangenheit bzw die Zukunft erklären zu können.
Report spam or abuse
Report spam or abuse
Und du bist vom Storch gebracht worden? Ich bitte Dich... Wie ein Sprichwort der Chinesen sagt: Ein Ende ist immer auch ein Anfang! (oder so ahnlich) Ich finde es durchaus möglich....
Report spam or abuse
Und Du beweist deine Intelligenz durch Rechtschreibung?
Report spam or abuse
"folgte dem urknall tatsächlich die geburt des lichts?" no shit sherlock!
Report spam or abuse
Show more Loading...
Sign in to add this to Watch Later

Add to