Upload

Loading icon Loading...

This video is unavailable.

Merseburger Zauberspruch II. Phol ende Uuodan - eirisproject

Sign in to YouTube

Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to like eirisproject's video.

Sign in to YouTube

Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to dislike eirisproject's video.

Sign in to YouTube

Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to add eirisproject's video to your playlist.

Uploaded on Jan 26, 2009

Es erzählt die Geschichte von:
Phol, dem germanischen Gott des Frühlings und der Fruchtbarkeit, und Uuodan (Wotan), dem obersten Gott der Germanen, die gemeinsam durch den Wald reiten.
Da verrenkt sich das Pferd Baldurs (Baldur = Phol) den Fuß.
Das Pferd symbolisiert in der Mythologie häufig auch die männliche Kraft und Sexualität.
In diesem Moment kommen die weiblichen Gottheiten ins Spiel.
Sinhtgunt und ihre Schwester Sunna ( die Sonne), Frija, die Göttin der Schönheit und Liebe, und ihre Schwester Volla (möglicherweise die Gemahlin des Phol), die mit einem Segen die Verletzung besprechen.
Und Wotan tut das seine, so wie er es wohl kann, dazu. So wird durch die Verbindung der weiblichen und männlichen Kräfte die Trennung aufgehoben, alles kommt wieder zusammen, so wie es sein sollte.

CD oder MP3 Bestellen:
www.germanischesmantra.de
www.eirisproject.de

  • Category

  • License

    Standard YouTube License

Loading icon Loading...

Loading icon Loading...

Loading icon Loading...

Loading icon Loading...

Ratings have been disabled for this video.
Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.

Loading icon Loading...

Loading...
Working...
to add this to Watch Later

Add to