Upload

Loading...

This video is unavailable.

Das Rennsteiglied

Want to watch this again later?

Sign in to add this video to a playlist.

Like this video?

Sign in to make your opinion count.

Don't like this video?

Sign in to make your opinion count.

Loading...

Loading...

Loading...

Ratings have been disabled for this video.
Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.

Uploaded on Sep 9, 2010

Am 14. April 1951 erklang das Rennsteiglied im damaligen Gemeindesaal und heutigen Hotel 'Zum Goldenen Hirsch', in Hirschbach bei Suhl, zum ersten mal. Seit dem sind über 50 Jahre vergangen und das Rennsteiglied ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus, zum Volkslied geworden.

'Solche Lieder wollen wir hören! ... Schafft mehr davon ...'

riefen die damals ca. 150 Zuhörer, die an der Uraufführung teilnahmen. Diesem Lied folgten noch viele weitere aus der Feder des Heimat- und Volksmusikanten Herbert Roth und seiner Freunde und Wegbegleiter, doch keines wurde so berühmt wie das Rennsteiglied. Am 18. Mai 1996 wurde zu Ehren von Herbert Roth, 2km unterhalb der Schmücke, direkt auf dem Rennsteig ein Gedenkstein gesetzt. Enthüllt wurde der Stein von seiner Tochter Karin Roth.

Text:
Ich wandre ja so gerne am Rennsteig durch das Land,
den Beutel auf dem Rücken, die Klampfe in der Hand.
Ich bin ein lust'ger Wandersmann, so völlig unbeschwert.
Mein Lied erklingt durch Busch und Tann, das jeder gerne hört.

Refrain: Diesen Weg auf den Höh'n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder. Bin ich weit in der Welt habe ich Verlangen, Thüringer Wald nur nach dir.

Durch Buchen Fichten Tannen, so schreit ich durch den Tag,
begegne vielen Freunden, sie sind von meinem Schlag.
Ich jodle kräftig in das Tal, das Echo bringt's zurück,
den Rennsteig gibt's ja nur einmal, und nur ein Wanderglück.

Diesen Weg auf den Höh'n...

An silberklaren Bächen sich manches Mühlrad dreht,
da rast' ich wenn die Sonne so glutrot untergeht.
Ich bleib so lang es mir gefällt, und ruf es allen zu.
Am schönsten Plätzchen dieser Welt, da find ich meine Ruh.

Diesen Weg auf den Höh'n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder.
Bin ich weit in der Welt habe ich Verlangen, Thüringer Wald nur nach dir...

Loading...

Loading...
Working...
to add this to Watch Later

Add to