Upload

Loading icon Loading...

This video is unavailable.

Kinatay - von Brillante Mendoza (Trailer, deutsch)

Sign in to YouTube

Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to like Rapid Eye Movies's video.

Sign in to YouTube

Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to dislike Rapid Eye Movies's video.

Sign in to YouTube

Sign in with your Google Account (YouTube, Google+, Gmail, Orkut, Picasa, or Chrome) to add Rapid Eye Movies's video to your playlist.

Uploaded on Jun 23, 2010

»Kinatay«
Ein Film von Brillante Mendoza

AB 15.7. IM KINO
(Kinospielplan & DVD-Infos: www.rapideyemovies.de)

Ein neuer Tag in Manila: Der junge, in bescheidenen Verhältnissen lebende Polizeistudent Peping heiratet am Morgen seine Verlobte Cecille, mit der er bereits ein Kind hat. Nach der kleinen Feier in einem Restaurant und dem Unterricht in der Polizeischule treibt er am Abend Schutzgeld für seine korrupten Vorgesetzten ein, um seinen Unterhalt etwas aufzubessern. Doch heute wird er dazu aufgefordert, bei einer besonderen Aktion dabei zu sein. Arglos willigt er ein, aber als die Gruppe die junge Prostituierte Madonna kidnappt, muss Peping schnell erkennen, dass dies eine Erfahrung sein wird, die ihn an den Rand seiner moralischen Integrität bringen wird. Wird er seine Unschuld bewahren können oder zum Mittäter werden?

Die Grausamkeit des Gesellschafts-dramas KINATAY liegt nicht in der Darstellung eines Gewaltaktes, sondern in der authentischen Direktheit, mit der der Zuschauer Pepings moralischen Zwiespalt miterleben muss. Die in Realzeit andauernde Autofahrt mit der bereits gefesselten Madonna, die Ungewissheit vor dem Ausgang dieser Reise, und die quälende Frage, ob Peping fliehen oder sogar noch couragiert genug sein kann, ein Verbrechen zu verhindern, hinterlassen eine unangenehme Ahnung der menschlichen Abgründe, die unter dem tagsüber so harmlos lebendigen Treiben in den Straßen Manilas zu lauern scheinen.

Pressestimmen
„Nervenzerreißend -- Bemerkenswert wagemutiger Versuch, den Moment einzufangen, in dem ein junger Mann die Grenze zum unwiderruflich Bösen überschreitet." Screendaily

„Pepings Gesicht glänzt auf in dieser dunklen Nacht von Manila, das von Coco Martin, eins der schönsten Kinogesichter der letzten Jahre, in seiner jugendlichen Naivität, seiner Verstörung, seinem Mitleid, das er schnell wieder zu verbergen sucht." Süddeutsche Zeitung
_

Loading icon Loading...

Loading icon Loading...

Loading icon Loading...

Loading icon Loading...

Ratings have been disabled for this video.
Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.

Loading icon Loading...

Loading...
Working...
to add this to Watch Later

Add to